entlernen und lernen ohne lektion – eine reise #d(U)

Anknüpfend an meine Coachingspaziergänge der letzten dOCUMENTA (13), werde ich auch zur documenta 14 ein Coaching der besonderen ART anbieten: Standort documenta 14 Kassel / Start 10.06. für 100 Tage.

Der Pressekonferenz vom 07.06. folgend, möchte ich Zitate des Kurators Adam Szymczyk sprechen lassen, die meinem Angebot eines Coaching Spaziergangs eine gute Vorlage sind:

“Wir glauben, dass wir das, was wir zu wissen scheinen, entlernen müssen”

“Die Reise hat gerade erst begonnen”,

“Lernen muss das Arbeitsprinzip der documenta sein.”

“Die große Lektion hier ist, dass es keine Lektion gibt.”

“Die Menschen müssten wieder selber Verantwortung übernehmen.”

Niemand dürfe so tun, als wisse er alles, das habe er in den Jahren der Vorbereitung auf die Doppel-Documenta in Athen und Kassel gelernt, sagte Szymczyk. [Pressekonferenz zur Eröffnung]

Anknüpfend an diese Grundhaltung, verbindend mit den Grundprinzipien der Theorie U (damit wirklich Neues entstehen kann, müssen wir Altes loslassen…) biete ich für 100 Tage einen Raum der Reflexion und Weiterentwicklung – in einem Umfeld, welches es leicht macht neue Wege zu beschreiten!

Im Einzelsetting können Sie mit mir Ihre Themen bei einem Coachingspaziergang über die documenta 14 bewegen. Egal welches Thema Sie mitbringen… “entlernen und lernen ohne lektion” – und wenn Sie mich noch nicht kennen, dann schauen Sie doch mal hier, was ich sonst so mache, wenn keine documenta in Kassel stattfindet.

Gestaltung, Konditionen und Termine auf Anfrage.
Alexander Rausch, mindlounge_d(U) zur documenta 14

documenta 14_ mindlounge 15_

Seit der documenta X (1997) habe ich alle 5 Jahre im Rahmen der 100 Tage zeitgenössischen Kunst, in der (dann enstehenden) Metropole Kassel, etwas veranstaltet.

Immer im Sinne der mindlounge :// einen Raum schaffen, in dem Begegnung und Dialog stattfinden kann. Einen Raum :// in dem sich Menschen – in ungewohntem Kontext – bewegen können und Neues in die Welt kommen kann…

Dieses Jahr zur documenta14 (8. April – 16. Juli in Athen :// 10. Juni – 17. September 2017 in Kassel) werde ich an mein Projekt der letzten dOCUMENTA(13) anknüpfen :// _d(U)  und dieses Experiment mit kein mensch ist illegal erweitern… weiter…

Denn :// Wem gehört eigentlich die Welt? Wie wollen wir im 21. Jahrhundert leben? Wie kann ein Mensch illegal sein?

Diese Fragen im Rahmen DER 100tägigen zeitgenössischen Kunstausstellung zu bewegen erscheint mir :// zuKÜNFTIG.

:// 20 Jahre ein Rausch während der documenta ://1997://2002://2007://2012://2017://

\\:15 Jahre mindlounge_

Jeder Mensch ein Mensch (frei nach Beuys)

Anmerkung :// Ich verstehe mich während der 100 Tage documenta 14 mit meinen Aktionen/Angeboten als Aktionsforscher. Ich werde Kunst, Kommunikation, Mensch und Raum verbinden :// im Sinne der SozialenPlastik.

:// konkrete Aktionen werden hier im Blog veröffentlicht. stay tuned!

MerkenMerken